Am Samstag, den14.01.2022 startetete unsere 1. Mannschaft als erste Mannschaft in die Rückrunde. Es ging in Bretten gegen den TV 1846 Bretten:

TV 1846 Bretten - TTV Sulzfeld I: 9:6

Es wurde bis zum Ende ein Showdown zwischen den beiden Teams: Mit 9:6 in den Spielen und 33: 24 in den Sätzen gewannen die Akteure vom TV 1846 Bretten ihr Heimspiel in der Herren Bezirksklasse gegen den TTV Sulzfeld. 180 Minuten lang wurde am Samstag mitgefiebert, ehe Axel Biermann den Sieg im entscheidenden Moment verbuchte. Beide Teams mussten in ihrem Mannschaftskampf dabei auf Ersatzspieler zurückgreifen.Einen überzeugenden Auftritt zeigte das mittlere Paarkreuz mit Schlegel und Goutier, welches in den Einzeln ungeschlagen blieb. Nach dem Einspielen stellten sich die Mannschaften zur Begrüßung auf und es ging danach mit den ersten Matches wie folgt los. Den Sieg von Steinmetz / Bidlingmaier konnten Vetter / Goutier im Match beim 1:3 nicht verhindern. Somit ging dieser Zähler an das Gästeteam. Bei ihrer 0:3- Niederlage gegen Krüger / Krüger wurden im Anschluss Hauck / Biermann unterm Strich die Grenzen aufgezeigt. Lange mit Keller / Istratescu ringen mussten Schlegel / Özkan in einer engen Partie bei ihrem 3:2-Erfolg. Nach den anfänglichen Spielen gingen nun der Topspieler der Heimmannschaft und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 1:2 an den Tisch. Ausreichend spielerische Mittel hatte Benedict Hauck letztlich an der Hand, um Markus Bidlingmaier zu distanzieren, somit stand es am Ende 3:0. Da gab es nichts zu rütteln. Deutlich nach Sätzen war die folgende Drei-Satz-Pleite von Andre Vetter gegen Sven Steinmetz, eine Niederlage, die man vor dem Spiel so erwarten konnte. Kurz später ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 2:3 an den Tisch. Trotz des Verlustes der ersten beiden Sätze gewann nachfolgend Markus Schlegel seine Partie gegen Richard Krüger noch mit 3:2. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Unterschied endete. Ingo Goutier machte mit Rainer Krüger bei seinem Sieg in drei Sätzen recht kurzen Prozess und gewann sein Einzel sicher, obwohl beide anhand der TTR-Werte als in etwa ebenbürtig eingeschätzt werden konnten. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz duellierte, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 4:3. Zwar brachte Lucian Istratescu Güntekin Özkan phasenweise in Bedrängnis, doch am Ende setzte sich Güntekin Özkan mit 3:1 durch. Recht kurzen Prozess machte daraufhin Axel Biermann beim 3:0 mit Ewald Keller und gewann die Partie damit nach Sätzen eindeutiger als sie im Vorfeld anhand der TTR-Werte eingeschätzt worden war. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf dementsprechend 6:3. Eine knappe Niederlage gab es hingegen für Benedict Hauck beim 2:3 gegen Sven Steinmetz. Extrem ausgeglichen war hierbei der fünfte Satz, der mit nur zwei Punkten Vorsprung für Steinmetz endete. 2:3 endete das im Vorhinein bereits als fifty-fifty-Partie zu erwartende Einzel zwischen Andre Vetter und Markus Bidlingmaier aus Sicht der Heimmannschaft, so dass am Ende der Zähler auf das Konto der Gäste ging. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Vorsprung endete. Markus Schlegel besiegelte wenig später mit einem 3:1 gegen Rainer Krüger einen Punkt für sein Team. Die Partie hätte also insgesamt auch knapper ausgehen können. Nach dem Einzel der Dreier stand es nun 7:5. Nicht einen Satzgewinn überließ Ingo Goutier seinem Gegner Richard Krüger beim in Sätzen klaren 3:0-Erfolg und holte damit einen Punkt für die Heimmannschaft. Da gab es nichts zu rütteln. Güntekin Özkan versäumte es derweil mit einem 8:11, 8:11, 12:10, 6:11 gegen Ewald Keller, einen Punkt für sein Team zu erringen. Axel Biermann gelang es, Lucian Istratescu im Einzel insgesamt recht deutlich auf Distanz zu halten – die Begegnung endete schließlich mit einem gemäß des Unterschieds in den TTR-Werten von mehr als 100 absolut zu erwartenden 3:0-Erfolg. Damit war der 9. Punkt für den TV 1846 Bretten im Kasten.


Für den TTV spielten:
Im Doppel: 
Rainer Krüger mit Richard Krüger, Sven Steinmetz mit Markus Bidlingmaier und Ewald Keller mit Lucian Istratecu
Im Einzel: 
Sven Steinmetz, Markus Bidlingmaier, Rainer Krüger, Richard Krüger, Ewald Keller und Lucian Istratecu

Punkte:
Im Doppel: 
Rainer Krüger mit Richard Krüger und Sven Steinmetz mit Markus Bidlingmaier
Im Einzel: 
Sven Steinmetz (2), Markus Bidlingmaier und Ewald Keller